Akeu
Deutsch | English
Österreichische Bundesarbeitskammer Büro Brüssel
Aktuelles Veranstaltungen Publikationen
Home » Alle Veranstaltungen
blind

EU-Arbeitsmärkte: Was funktioniert, wo ist Handlungsbedarf? Neuer Arbeitsmarkt-Monitor und Job Quality Index 2011 geben Auskunft

[22-11-2011]
AK EUROPA, das Brüsseler Büro der Bundesarbeitskammer Österreich, und das ÖGB-Europabüro, das Brüsseler Büro des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, sowie das Europäische Gewerkschaftsinstitut (EGI) laden zu folgender Diskussionsveranstaltung:

EU-Arbeitsmärkte: Was funktioniert, wo ist Handlungsbedarf?
Neuer Arbeitsmarkt-Monitor und Job Quality Index 2011 geben Auskunft

Dienstag, 22. November 2011, 18:30 Uhr
Ständige Vertretung Österreichs bei der EU, 1. Stock
30, Avenue de Cortenbergh, 1040 Brüssel


Die Europa 2020 Strategie will eine Beschäftigungsquote von 75% und die Senkung der Armut. Was entscheidet über Erfolg oder Scheitern dieser Strategie? Und wo bleibt die Qualität der Arbeitsplätze? Der neue Arbeitsmarktmonitor von AK (Arbeiterkammer) und WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) zeichnet ein Stärken-Schwächenprofil der EU-Arbeitsmärkte, das weiter geht als der übliche Vergleich von Beschäftigungs- und Arbeitslosenquoten. Der Job Quality Index des EGI 2011 gibt Auskunft über die Qualität der Arbeit in den EU-Staaten.

Beide Studien bieten eine gute Basis, um die Erfolgschancen der Europa 2020 Arbeitsmarktziele zu erörtern. Ziel der Veranstaltung ist die Vorstellung von Arbeitsmarktmonitor und aktualisiertem Job Quality Index sowie die Diskussion der Herausforderungen auf den Arbeitsmärkten der EU-Staaten.


Darüber diskutieren:


Georg FISCHER, Direktor für Analyse, Evaluierung und Außenbeziehungen in der GD Beschäftigung - Europäische Kommission


Evelyn REGNER MdEP,
Vizepräsidentin des Rechtsausschusses im Europäischen Parlament


Josef WALLNER,
Leiter der Abteilung Arbeitsmarkt und Integration - Arbeiterkammer Wien


Andrew WATT/Janine LESCHKE, Senior Researcher - Europäisches Gewerkschaftsinstitut


Eva RÜCKERT/Helmut MAHRINGER, Wissenschaftliche Mitarbeiter - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)


Moderation: Hendrik KAFSACK, Frankfurter Allgemeine Zeitung


Die Podiumsdiskussion wird in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung abgehalten.

Im Anschluss an die Diskussionsveranstaltung laden wir zu einem Buffet.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 21. November 2011 über folgenden Link an:

Anmeldung

« zurück
Foto: luxuz::./ Quelle: Photocase
fermer
/images/neo_banners/big_banner_en.jpg